Der Glitch
ist der Alptraum komplexer Systeme, weil er sich komplett unserer Kontrolle entzieht. Wie ein schwarzes Loch verschlingt er auf mysteriöse Weise Information, und niemand weiß, wohin diese verschwindet. Und wenn sie dann ganz unvermittelt wieder auftaucht, fragt man sich: Was war da los? Die Antwort nur ein Schulterzucken: Es war eben ein Glitch.
Stephan Werbeck
Druckgraphik 2018
cerebral deconstruction,
PVC-Schnitt auf Werkdruckpapier,
65 x 55 cm, Aufl. 10, 2018
bizarres Gebilde (the glitch),
PVC-Schnitt auf Bütten,
33,5 x 27,5 cm, Aufl. 12, 2018
Der Glitch
ist der Alptraum komplexer Systeme, weil er sich komplett unserer Kontrolle entzieht. Wie ein schwarzes Loch verschlingt er auf mysteriöse Weise Information, und niemand weiß, wohin diese verschwindet. Und wenn sie dann ganz unvermittelt wieder auftaucht, fragt man sich: Was war da los? Die Antwort nur ein Schulterzucken: Es war eben ein Glitch.
 
Verhärtung,
Kunststoffschnitt auf Werkdruckpapier,
55 x 42 cm, Aufl. 10, 2018
blau gegen rot,
PVC-Schnitt auf Bütten,
34,5 x 27,5 cm, Aufl. 20, 2018
vertikaler Block,
PVC-Schnitt auf Bütten,
44 x 20 cm, Aufl. 15, 2018
Tumult III,
PVC-Schnitt auf Bütten,
56 x 43 cm, Aufl. 10, 2018
Tumult I,
PVC-Schnitt auf Bütten,
56 x 43 cm, Aufl. 7, 2018

Die auf diesen Seiten gezeigte Druckgraphik habe ich manuell in meinem Atelier in Wuppertal hergestellt. Ich verwende als Druckträger hauptsächlich Kunststoffplatten aus Forex Hartschaum, die ich üblicherweise mit Holzschnitt-Messern bearbeite.

Für den Abdruck benutze ich seit einiger Zeit keine Druckpresse mehr, sondern ein mit Beton-Gewichten beschwertes PVC-Rohr. Siehe auch
Druckgraphik making of ...